...........................dialogjournal.de.........................EUROPEPRESSAGENCY . DE

 

 

 

Was glauben Sie wohl?
Können solche Gesichter lügen?
Und das auch noch für eine Bank?

Aber natürlich!
Was Ihnen die Werbelügen an keiner
Stelle der verteilten Blätter sagen:
Bevor Sie ein Girokonto für 0,00 €
erhalten und eine Startprämie von
30,00 €, müssen Sie selbst erst ein-
mal der Bank 52,00 € geben.
Na, vielen Dank - Bank. Nichts gelernt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kanzlerin Merkel spricht von Verstaatlichung der Hypo RE - das ist eine Bank, die dem Steuerzahler bisher rund 100 Milliarden € kostet - bisher! Und warum? Weil geldgeile Banker das ihnen anvertraute Geld verzockt haben, statt es pflichtgemäß zu verwalten.

Also: Banker verblödeln kriminell Geld, das ihnen nicht gehört, der Steuerzahler kommt dafür auf und selbstverständlich wird auch niemand dafür bestraft!

Frau Merkel, bitte erklären Sie das einmal den Leuten, die Menschen unwürdig und ohne Schuld von Hartz IV kaputt gemacht und auf die Knie gezwungen werden! Was sind Sie eigentlich für ein "Mensch" ?

 

 

Die kfw wäre die dümmste Bank - das sagt BILD.

 

NEIN ! CHEMNITZ ist nicht DER ARSCH DER WELT !
Es gibt dort sogar eine Universität, bei der jeder arbeiten kann. Eine freie Universität, die kaum Ansprüche stellt an ihre Mitarbeiter. Da kann jeder
schreiben und studieren, was er will - und auch veröffentlichen.
Da gibt es sehr kluge "Wirtschaftswissenschaftler". Sie sollen auch Titel erworben haben. Wir wissen nicht wie, wo und wofür.
Die muss man sich einfach merken:
Friedrich Thießen und Christian Fischer...............Hartz-IV-Kommentar......
Wahrlich kluge Köpfe. 132 Euro bei Hartz IV genügen zum Leben - sagen die.
DDR-talgie ? Oder wissen die noch nicht, dass es die sowjetische Besatzungszone nicht mehr gibt ?....mehr folgt noch

 

 




ICH WILL NIEMANDEN AM RANDE DER
GESELLSCHAFT LIEGEN LASSEN ! ...Steinmeier am 07.09.2008

Sagt er das zu den 8 Millionen Mitgliedern des Hartz - IV - Clubs als seine Wähler ?
Glaubt dieser Mann an seine Aussage oder: Kann ein Phantast Kanzler werden ?


Nur, dass nichts vergessen oder Falsches behauptet wird, unsere Fra-
ge zur Wahl:
Was wollen die Leute eigentlich, die sich in ein Amt wählen lassen ?
Sie wollen zum Wohl ihrer Wähler - der Bürger - wirken.
Sind das eigentlich die gleichen Leute, die in den Aufsichtsräten zuge-
lassen haben, dass Milliarden von Steuergeldern verplempert, verspe-
kuliert und verloren wurden ?


 

 

 

 

 

 

 

SKANDAL!!! Diskriminierung durch die Antidiskriminierungsbehörde des Bundes !!!
Wo leben wir denn eigentlich ???
...weiter

 

........................................................... .. ,,..........................,,,,,,,..

 

SKANDALÖSE MENSCHENVERACHTUNG
Wenn die Veröffentlichung von FOCUSonline richtig ist, dann hat die
Dachorganisation der Wohlfahrtsverbände
Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Michaelkirchstraße 17/18 10179 Berlin-Mitte Telefon: (030) 62980-0 Fax: (030) 62980-150 E-Mail: info@deutscher-verein.de
Redak tion: Marion Grzanna Eintrag ins Vereinsregister: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, VR 26485 B Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 114234948 Präsident: Wilhelm Schmidt Vorstand: Michael Löher
den Behörden empfohlen, den kranken Hartz-IV-Empfängern die Leistungen
zu kürzen für erhöhte Ernährungskosten, da z.B. "Diabetes keine Diät erfordere".
Müssen solche "Empfehler" nicht selbst schon hochgradig erkrankt sein im Hirn ?
Auf die Bitte um Auskunft hat der Verein nicht geantwortet. Wir berichten.........
Unsere Anmerkung:
Diabetes ist ja auch keine Krankheit, daran sterben nur Menschen.
Vielleicht streicht die neue Gesundheitsreform ja auch das Insulin?
Damit man diesen seltsamen Verein besser verstehen kann, § 1 der Satzung, Zitat:
Zweck des Vereins ist es, für die Allgemeinheit einen Mittelpunkt für alle Bestrebungen zur Förderung der sozialen Arbeit, insbesondere der Förderung der Familie, der Kinder- und Jugendhilfe, der Sozialhilfe, der Altenhilfe, der Hilfe für Menschen mit Behinderung, der Gesundheitshilfe, der Hilfe für Erwerbslose und der Förderung sozialer Forschung und Wissenschaft in der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union zu bilden. Dies geschieht insbesondere durch die gemeinnützigen Zwecke Förderung der sozialen Wissenschaft und Forschung und der Bildung.

 

 

.......................

 

UNSERE WEITEREN THEMEN WERDEN SEIN

...... ..................... .............................................. ................................